Das Netzwerk für nachhaltige Tierhaltung.
Aktuelles

EU-Referenzzentrum Tierschutz

Logo FLI

Das niederländisch-deutsch-dänische Konsortium wurde unter der Führung der Universität Wageningen (Wageningen Livestock Reserach,NL) unter Beteiligung des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI), DE und dem Department of Animal Science der Universität Aarhus, DK als erstes EU-Referenzzentrum für Tierschutz von der Europäischen Kommission berufen. Mit dem Schwerpunkt Schweinehaltung soll die verbesserte Umsetzung der Gesetzgebung auf diesem Gebiet erfolgen. Den Mitgliedstaaten soll das Zentrum mit technischer Unterstützung und koordinierter Hilfestellung bei der Durchführung von amtlichen Kontrollen im Bereich Tierschutz zur Seite stehen und in der Verbreitung "guter fachlicher Praxis", der Durchführung wissenschaftlicher Studien und Schulungen sowie der Verbreitung von Forschungsergebnissen und von Informationen über technische Neuereungen unterstützen. 

Das Institut für Tierschutz und Tierhaltung (ITT) des FLI ist mit seinen verschiedenen Projekten im Bereich des Tierschutzes in der Schweinehaltung unter anderem aktiv mit den Forschungsprojekten SusPigSys, LABEL-FIT, EiKoTiGer und SchwIP.